Willkommen im Zwergenland

Kessler-Handorn bietet Mitarbeiterkindern kostenfreie Tagesbetreuung

Für die liebevolle Betreuung von Senioren ist das Wohn- und Pflegeheim Kessler-Handorn weithin bekannt. Seit wenigen Wochen bietet das moderne Pflegeheim nun auch eine Kinderbetreuung für Mitarbeiterkinder an. “Kinder-Tagesbetreuung” heißt das pädagogische Konzept durch qualifizierte Tagesmütter.

Nadine Tews und Barbara Müller haben einen 160-Stunden-Kurs an der Volkshochschule erfolgreich abgeschlossen. Ziele und Grundsätze, Informationen zur Eingewöhnungsphase der Kleinen, Tagesablauf und Zusammenarbeit mit den Eltern sowie das Aufnahmegespräch – das pädagogisch-druchdachte Konzept ist ganz auf das Wohl der Kleinen abgestimmt. “Zunächst bieten wir die Betreuung an den Wochentagen Montag, Dienstag und Mittwoch jeweils von 6.30 bis 14 Uhr an, damit die Mütter oder Väter in dieser Zeit im Pflegeheim beruflich unterwegs sein können. Damit sind sie idealerweise immer in der Nähe ihrer Kinder, bei Bedarf können sie sogar zum Stillen ihren Dienst unterbrechen und ins Dachgeschoß kommen. Die Zeiten sind später oder bei Bedarf auch noch ausbaubar.” erklärt Einrichtungsleiter Johannes Schoner.

Auf die Idee zum “Zwergenland” ist Herr Schoner gekommen, als gleich mehrere Mitarbeiterinnen gleichzeitig schwanger wurden. Die Meisten äußerten den Wunsch, baldmöglichst wieder in den Beruf einsteigen zu können. Für viele stellte sich allerdings die Frage nach einer liebevollen und zuverlässigen Betreuung während der Arbeitszeit. Um den Mitarbeitern den schnellen Wiedereinstieg zu ermöglichen, wagte sich Kessler-Handorn an die Herausforderung.

Im Dachgeschoß wurde der Clubraum mit Kindermöbeln ergänzt und so abgesichert, dass sich die Kleinen und Kleinsten dort rundum wohlfühlen können, genug Platz und Bewegung haben. Zum Schläfchen zwischendurch können sie im zum Ruheraum umfunktionierten Gästezimmer wohl gebettet werden. Das angrenzende Bad ergänzt den Raumbedarf für die Kinderbetreuung.
Warmes und gesundes Mittagessen wird kindgerecht aus der hauseigenen Küche geliefert.
“Die Betreuung im Zwergenland ist für unsere Mitarbeiter, die das in Anspruch nehmen, kostenfrei. Der Betrieb bezahlt die Tagesmütter, denn wenn die Eltern als Mitarbeiter damit wieder betrieblich einsatzbar werden, haben alle etwas davon”, erklärt Herr Schoner. (md/js)

Quelle: Heimzeitung “BEI UNS”, Beitragsbild: www.my-micromacro.net

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen