Leckeres aus Kesslers Küche

Kaiserschmarrn mit Obst

Jetzt haben die Mehlspeisen Hochkonjunktur.

Eine besonders beliebte Variante ist der Kaiserschmarrn. Wer zuerst auf die Idee kam, einen zerrupften Pfannkuchen mit Puderzucker auf den Tisch zu bringen, liegt im Dunkeln.
Ebenso, wieso das leckere Gericht eigentlich „Schmarrn“ – übersetzt: „Unsinn“ genannt wird. Wer aber der Kaiser war, der die Kaiserschmarrn besonders gerne gegessen hat, das ist bekannt. Es war Kaiser Franz Josef I., der Ehemann der berühmten Sissi.
Einer Legende nach hatte der Koch diese Variante des Pfannkuchens eigentlich für Kaiserin Sissi erfunden.
Sie wollte jedoch den reichhaltigen Pfannkuchen nicht zu sich nehmen.
Da habe der Kaiser gerufen: „Na, dann reicht doch mir den Schmarrn, den unser Koch da verzapft hat“.

Zutaten für vier Personen:
6 Eier
300g Mehl
2 EL Zucker
1-2 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
250ml Milch
2 EL Rosinen
2cl Rum
Butter

Die Eier trennen. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen, aus den restlichen Zutaten einen Teig rühren. 30 Minuten quellen lassen.
Dann den Eischnee unterheben.
In einer Pfanne Butter zerlaufen lassen, Teig darauf geben und einen Pfannkuchen backen.
Den Pfannkuchen mit zwei Gabeln zerrupfen, einen Esslöffel Puderzucker darüberstreuen und alles leicht karamellisieren lassen.
Die Stücke auf einen Teller geben und mit Puderzucker bestreuen.
Obst nach Wahl dazu reichen.

Guten Appetit!
Ihre
Hauswirtschaftsleiterin

Kessler-Handorn's Corona News

Lieber Besucher,

aktuelle Informationen zum Thema Corona bei Kessler-Handorn können Sie hier entnehmen.

Seit dem 19.08.2021 ist die neue Landesverordnung zur Verhinderung und Verbreitung des Coronavirus und die Einhaltung derer Inhalte für die Pflegeeinrichtungen verpflichtend.

Daraus resultieren folgende Vorgaben:

  • Es gelten die 3G-Regelen. Zutritt haben nur Besucher, die einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest jederzeit vorlegen können.
  • Alle nicht immunisierten Besucher müssen vor Antritt des Besuches einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest nachweisen. Die Schnelltestzentren in Kaiserslautern und Umgebung finden Sie hier. Wir bitten Sie hiervon Gebrauch zu machen, um das Personal nicht zusätzlich zu belasten. Andernfalls kommt das hausinterne Testkonzept zum Tragen.
  • Das Erfassen Ihrer Kontaktdaten ist weiterhin erforderlich.
  • Die AHA-Regeln und die Hygieneregelungen sind zu beachten.
  • Weiterhin werden alle immunisierten Bewohner und Mitarbeiter im 14-tägigen Rhythmus  und nicht immunisierte Bewohner und Mitarbeiter wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest getestet.