Seniorenzentrum Siegelbach

Betreutes Wohnen

Was bedeutet „betreutes Wohnen“? Es bedeutet, dass der Interessierte sich eine Wohnung oder ein Apartment mietet. Dies geschieht zum einen mit einem üblichen Wohnungsmietvertrag, in dem die Kaltmiete und die Nebenkosten geregelt sind.
Daran geknüpft ist ein Servicevertrag, der festgelegte Grundleistungen beinhaltet, der z. B. Beratung und Hilfestellung im Umgang mit Behörden und Krankenkassen beinhalten kann, ebenso Unterstützung bei Aktivitäten des sozialen Zusammenlebens oder die Organisation hauswirtschaftlicher Hilfen und Vorhaltung eines Pflegeteams.
Vielen Menschen ist im Alter ihr bisheriger Wohnraum zu groß oder auch zu umständlich geworden. Im Seniorenzentrum in Siegelbach entstehen zurzeit 36 Wohnungen (2-Zimmer) bzw. Apartments (1-Zimmer) in verschiedenen Größen und Zuschnitten, die einen geeigneten Wohnraum für diese Menschen bieten. Die behindertengerecht gebaute Anlage ermöglicht es allen Interessierten, den für sie passenden Wohnraum zu finden und so möglichst lange die Eigenständigkeit zu bewahren.
Bei entsprechendem Bedarf kann der Mieter gerne auf Leistungen der häuslichen mobilen Pflege zugreifen, die individuell nach dem jeweiligen Bedarf abgerechnet werden.
Die 2-Zimmer-Wohnungen haben einen Schlafraum und einen Wohnraum mit Küchenzeile und verfügen über einen Abstellraum in der Wohnung. Die Küchenzeilen beinhalten einen Kühlschrank, einen Herd mit Ceranfeld und Backofen sowie Dunstabzug und einen Geschirrspüler.
Die Apartments haben jeweils ein Zimmer mit Pantryküche, diese beinhaltet eine Spüle und Kochgelegenheit, sie sind sehr gut geeignet für 1-Personen-Haushalte.
Wohnungen und Apartments sind mit einem behindertengerechten Duschbad ausgestattet und haben alle einen Balkon bzw. eine Dachterrasse.
Ausgestattet sind die Wohneinheiten mit pflegeleichten Fußböden. Sie verfügen nach neuesten technischen Kenntnissen über ein hauseigenes WLAN sowie eine Glasfaserverkabelung, die z. B. Fernsehen per Internet ermöglicht. Ebenso gibt es in allen Einheiten eine Rufanlage.
Die Briefkästen sind – für alle Mieter bequem erreichbar – im inneren Eingangsbereich installiert.
Informationen und Beratung sowie Hilfestellung bei allen Fragen zur Pflegeversicherung, Krankenkassen und Behörden, Antragstellungen usw. erhalten die Mieter werktags in der Verwaltung des Hauses. Dies gilt auch für kleine Unterstützungen wie Postannahme oder Briefmarkenverkauf.
Je nach Bedarf oder Wunsch gibt es die Möglichkeit auf diverse Unterstützungen, wie z. B. Essen auf Rädern, Hilfe im Haushalt oder pflegerische Hilfe durch den ambulanten Pflegedienst. In der Anlage ist ein Gastronomiebetrieb mit angegliederter Außenbestuhlung im Sommer angesiedelt, der neben den üblichen Getränken und Speisen auch ein tägliches Stammessen anbietet und zu geselligen Treffen einlädt.
Informationen zu Veranstaltungen und Beschäftigungen im Haus stehen den Mietern zur Verfügung. Hierzu kann sich gerne angemeldet und teilgenommen werden.
mw

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen