Tanzcafé bei Kessler-Handorn

Das Betreuungsteam bei Kessler-Handorn lässt sich vieles einfallen. So findet an jedem ersten und dritten Freitag nachmittags im Foyer ein Tanzcafé für unsere Bewohner und deren Angehörige statt. Hier kann zu beschwingter Musik – manchmal spielt sogar eine Liveband – getanzt werden.

Das Betreuungsteam unterstützt mit möglichst vielen Mitarbeitern sowie auch Angehörigen die tanz- und bewegungswilligen Bewohner, indem sie als Tanzpartner fungieren. Hier kann man feststellen, dass Tanzen auch mit Rollator gut möglich ist. Die Rollstuhlfahrer kommen ebenfalls nicht zu kurz, denn rhythmische Bewegungen sind auch nur mit den Armen oder dem Oberkörper möglich und bereiten ebensolche Freude. Des weiteren werden auch Bewegungsmöglichkeiten für alle Nichttänzer geboten, z. B. mit Tüchern, Stöcken und Luftballons. Und auch, wenn manche Bewohner nicht mehr so beweglich sind, das Zuschauen und Erzählen und sich vielleicht auch an den ein oder anderen Tanz zu erinnern, macht auch Spass.

Die Stimmung ist beim Tanzcafé gelöst, viele Bewohner unterhalten sich und scherzen und lachen miteinander. Das Betreuungsteam achtet darauf, dass zwischendurch immer ausreichend getrunken wird, denn Tanzen ist neben der Freude auch anstrengend.

Oft tragen die Bewohner und Angehörigen auch Liederwünsche vor, die meistens gerne erfüllt werden. Viele haben an bestimmte Lieder und Melodien schöne Erinnerungen, die dabei nochmal erlebt werden können.

Zur Beendigung des Tanzcafés wird immer das gleiche Lied gespielt und die Bewohner werden von den Mitarbeitern des Betreuungsteams persönlich verabschiedet.

Kessler-Handorn's Corona News

Lieber Besucher,

aktuelle Informationen zum Thema Corona bei Kessler-Handorn können Sie hier entnehmen.

Seit dem 19.08.2021 ist die neue Landesverordnung zur Verhinderung und Verbreitung des Coronavirus und die Einhaltung derer Inhalte für die Pflegeeinrichtungen verpflichtend.

Daraus resultieren folgende Vorgaben:

  • Es gelten die 3G-Regelen. Zutritt haben nur Besucher, die einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest jederzeit vorlegen können.
  • Alle nicht immunisierten Besucher müssen vor Antritt des Besuches einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest nachweisen. Die Schnelltestzentren in Kaiserslautern und Umgebung finden Sie hier. Wir bitten Sie hiervon Gebrauch zu machen, um das Personal nicht zusätzlich zu belasten. Andernfalls kommt das hausinterne Testkonzept zum Tragen.
  • Das Erfassen Ihrer Kontaktdaten ist weiterhin erforderlich.
  • Die AHA-Regeln und die Hygieneregelungen sind zu beachten.
  • Weiterhin werden alle immunisierten Bewohner und Mitarbeiter im 14-tägigen Rhythmus  und nicht immunisierte Bewohner und Mitarbeiter wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest getestet.