Wir sind Demenz Partner!12.06.2019

Das Wohn-und Pflegeheim Kessler-Handorn in Kaiserslautern hat sich der Initiative Demenz Partner angeschlossen und wird in diesem Rahmen Basiskurse über Demenzerkrankungen anbieten. In einem Kurs werden neben Informationen zum Krankheitsbild Tipps zum Umgang mit Menschen mit Demenz vermittelt.  Denn Menschen mit Demenz brauchen eine sensible Nachbarschaft und Umgebung , um möglichst lange zuhause leben zu können. Dazu fand eine erste Veranstaltung am 05. Juni 2019 von 13:00-16:00 Uhr im Hause zum Thema ,,Demenz-Eine Herausforderung” statt.

Weiterlesen...  


Krankheitsbilder in der Pflege: Essen für Menschen mit Demenz16.10.2018

“Essen hält Leib und Seele zusammen” Ein altbekanntes Sprichwort, doch stets gegenwärtig.

Bei Kessler – Handorn wird noch selbst gekocht. Da sind die Hauswirtschafterinnen rührig den Vormittag unterwegs um ein leckeres Mittagessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise zu servieren. Unsere Bewohner profitieren von der hauseigenen Küche, von kurzen Wegen der stets frisch gekochten Mahlzeiten auf die Wohnbereiche.

Weiterlesen...  


Krankheitsbilder in der Pflege13.06.2018

Gestern Demenz – heute Gerontopsychiatrie

Es ist noch gar nicht so lange her, da war Demenz noch „harmlos“. In meiner Jugendzeit gab es auch Demenz, allerdings hieß es damals: Opa ist „verkalkt“ und es wurde kaum darüber gesprochen. Die Symptomatik einer Demenz wurde im hohen Alter als „normal“ angesehen und von allen, manchmal vom ganzen Dorf, mitgetragen.

Weiterlesen...  


Wer geht in die Tagespflege?20.03.2018

Eine Tagespflegeeinrichtung bietet mehr als man denkt.

Weiterlesen...  


Demenz und Sexualität13.09.2017

Sexualität ist ein menschliches Urbedürfnis und auch zu heutigen Zeiten bei der älteren Generation oft ein Tabuthema.

Dabei wird zwischenmenschliche Sexualität in allen Kulturen auch als ein möglicher Ausdruck der Liebe zwischen zwei Personen verstanden.
Der Austausch von Zärtlichkeiten kann auch ein Zeichen von Vertrauen sein. Wie ist es aber bei alten Menschen? Die Gesellschaft will öffentliche Zuneigung zwischen älteren Menschen nicht sehen. Diese Gesten werden oft als abstoßend empfunden oder sogar belächelt.

Weiterlesen...  


Weiterbilden trotz Zeitmangels oder langen Anfahrtswegen?13.01.2017

Viele berufstätige Personen kennen das:
nach einen langen und anstrengenden Arbeitstag möchte man am liebsten nur noch nach Hause, sich etwas Bequemes anziehen und am besten nicht mehr die Wohnung verlassen – verstärkt in dieser dunklen Jahreszeit. Dennoch möchte man sich weiterbilden und geistig gefördert werden, auch in der Freizeit. Doch wie lassen sich beide Ansprüche unter einen Hut bringen?

Weiterlesen...  


Demenz und Bewegung13.07.2016

Körperliche Aktivität kann bei leichten kognitiven Einschränkungen den Verlauf einer Demenz verzögern. Die Prognose, an einer Demenz zu erkranken, wird in Zukunft mit der steigenden Lebenserwartung größer. Körperliche Aktivität verbessert nachweislich das Wohlbefinden bei geistig gesunden Menschen.

Weiterlesen...  


Vergessen, was lieb und teuer war…12.06.2016

Können Sie sich vorstellen, alles zu vergessen, was Ihnen ein Leben lang lieb und teuer war? Den gewohnten Alltag und alle liebgewordenen Rituale? Alles weg! Nur manchmal, da kommen Erinnerungsfetzen an die Oberfläche. Demenz aus der Sicht eines Betroffenen – Von Antonina Siracusa.

Weiterlesen...  


Kessler-Handorn´s Corona News

Lieber Besucher,

aktuelle Informationen zum Thema Corona bei Kessler-Handorn können Sie hier entnehmen.

Seit dem 19.08.2021 ist die neue Landesverordnung zur Verhinderung und Verbreitung des Coronavirus und die Einhaltung derer Inhalte für die Pflegeeinrichtungen verpflichtend.

Daraus resultieren folgende Vorgaben:

  • Es gelten die 3G-Regelen. Zutritt haben nur Besucher, die einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest jederzeit vorlegen können.
  • Alle nicht immunisierten Besucher müssen vor Antritt des Besuches einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest nachweisen. Die Schnelltestzentren in Kaiserslautern und Umgebung finden Sie hier. Wir bitten Sie hiervon Gebrauch zu machen, um das Personal nicht zusätzlich zu belasten. Andernfalls kommt das hausinterne Testkonzept zum Tragen.
  • Das Erfassen Ihrer Kontaktdaten ist weiterhin erforderlich.
  • Die AHA-Regeln und die Hygieneregelungen sind zu beachten.
  • Weiterhin werden alle immunisierten Bewohner und Mitarbeiter im 14-tägigen Rhythmus  und nicht immunisierte Bewohner und Mitarbeiter wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest getestet.