Krankheitsbilder in der Pflege- Diabetes22.08.2019

Diabetes-ist ihr Blutzucker normal, wird die Krankheit nicht zur Qual

Mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes. Weltweit sind es geschätzte 347 Millionen, Tendenz steigend. Grund dafür sind neben der genetischen Veranlagung ein immer mehr zunehmender Zuckergehalt in Lebensmitteln, sowie eine weit verbreitete unachtsame Ernährungsweise. Auch schlechte Angewohnheiten wie das Rauchen oder die Aufnahme von übermäßiger Menge an Fett und Cholesterin können sich negativ auf die Entstehung und Intensität der Erkrankung auswirken.

Weiterlesen...  


Tanzcafé bei Kessler-Handorn15.05.2019

Das Betreuungsteam bei Kessler-Handorn lässt sich vieles einfallen. So findet an jedem ersten und dritten Freitag nachmittags im Foyer ein Tanzcafé für unsere Bewohner und deren Angehörige statt. Hier kann zu beschwingter Musik – manchmal spielt sogar eine Liveband – getanzt werden.

Weiterlesen...  


Seniorenzentrum Siegelbach21.03.2019

Betreutes Wohnen

Was bedeutet „betreutes Wohnen“? Es bedeutet, dass der Interessierte sich eine Wohnung oder ein Apartment mietet. Dies geschieht zum einen mit einem üblichen Wohnungsmietvertrag, in dem die Kaltmiete und die Nebenkosten geregelt sind.

Weiterlesen...  


Tagespflegestätte “Altes Vereinsheim”15.02.2019

Es ist es soweit!
KESSLER-HANDORN eröffnete im Januar 2019 eine Tagespflegestätte in Kaiserslautern.
Mit dem ehemaligen Vereinsheim „Alte Knacker e.V.“ sind die geeigneten Räumlichkeiten gefunden worden, um älteren Menschen eine angemessene Tagespflege bieten zu können.

Weiterlesen...  


Bewohner erinnern sich- Die Adventszeit15.12.2018

Die Tage werden immer kürzer und die Abende länger. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und der Advent steht schon vor der Tür. Passend zu dieser Zeit habe ich unsere Bewohner gefragt, was sie mit dem Advent verbinden. „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ beginnt Herr Baier direkt zu dichten. „In der Schule haben wir immer viele Adventsgedichte gelernt und vorgetragen.

Weiterlesen...  


Kessler-Handorn wird 9014.11.2018

Im Jahr 1928 gründeten der Chirurg Dr. Otto Kessler und sein Kollege Dr. Ludwig Handorn die „Chirurgisch-Gynäkologische Privatklinik Dr. Kessler-Dr. Handorn“ in der Parkstraße 58, gegenüber dem Stadtpark Kaiserslautern. Die erst vor kurzem in alten Archiven von Dr. Kesslers damaligem Wohnhaus aufgefundene Original-Tageszeitung der „Pfälzischen Presse“ vom 14. November 1928 zeigt den „Geburtstag“ des heutigen Wohn- und Pflegeheims Kessler-Handorn an.

Weiterlesen...  


Besuch der Therapievögel12.09.2018

So richtig vorstellen, was auf sie zukommt, konnte sich kein Bewohner, als der Falkner Achim Häfner angekündigt worden ist.

Die Bewohner sind zur Veranstaltung in das Foyer gekommen, viele haben geglaubt, dass die Vögel eine Flugvorführung machen. Nichts von allem ist passiert. Herr Häfner ist in Begleitung einer Mitarbeiterin mit seinen Eulen, einem Uhu und einem Waldkauz gekommen. Er hat darüber erzählt, dass er diese als Jungvögel bekommt, wenn sie zwei bis vier Wochen alt sind. Er füttert sie anfangs mit einer Pipette und mit viel Liebe erzieht er sie zu zahmen Tieren, die es ganz selbstverständlich zulassen, sich streicheln und kraulen zu lassen.

Weiterlesen...  


Veeh-Harfen18.08.2018

Musizieren im Alter mit der Musikgeragogin Nora Mayer

„Der Gedanke liegt nahe, doch hat die Veeh-Harfe nichts mit einem Märchen zu tun. Die Geschichte der Veeh-Harfe beginnt mitten im wirklichen Leben.

Weiterlesen...  


Kessler-Handorn´s Corona News

Lieber Besucher,

aktuelle Informationen zum Thema Corona bei Kessler-Handorn können Sie hier entnehmen.

Seit dem 19.08.2021 ist die neue Landesverordnung zur Verhinderung und Verbreitung des Coronavirus und die Einhaltung derer Inhalte für die Pflegeeinrichtungen verpflichtend.

Daraus resultieren folgende Vorgaben:

  • Es gelten die 3G-Regelen. Zutritt haben nur Besucher, die einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest jederzeit vorlegen können.
  • Alle nicht immunisierten Besucher müssen vor Antritt des Besuches einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest nachweisen. Die Schnelltestzentren in Kaiserslautern und Umgebung finden Sie hier. Wir bitten Sie hiervon Gebrauch zu machen, um das Personal nicht zusätzlich zu belasten. Andernfalls kommt das hausinterne Testkonzept zum Tragen.
  • Das Erfassen Ihrer Kontaktdaten ist weiterhin erforderlich.
  • Die AHA-Regeln und die Hygieneregelungen sind zu beachten.
  • Weiterhin werden alle immunisierten Bewohner und Mitarbeiter im 14-tägigen Rhythmus  und nicht immunisierte Bewohner und Mitarbeiter wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest getestet.