Danksagungen

Sehr geehrter Herr Leptihn,

Mein Mann und ich danken den Mitarbeitern der Station 2 und Ihnen für die liebevolle Pflege und Fürsorge meiner Tante, Frau E. S., die am 15. Januar 2021 friedlich und wohlversorgt in Ihrem Hause einschlafen dürfte.

Während ihrer letzten Lebensmonate wirkte sie bei unseren wenigen Besuchen – aufgrund der derzeitigen Situation – immer adrett gekleidet, gepflegt, frisiert und vor alleine hydriert. Insbesondere danken wir Ihnen für alle Aktivierungsversuche physischer und psychischer Art. Mehr Beobachterin als Teilnehmerin und aufgrund ihrer Demenz kaum noch kommunikativ, war erkennbar, dass meine Tante sich in Ihrem Haus wohl und geborgen fühlte.

Für Ihre weitere Arbeit wünsche ich Ihren Mitarbeitern und Ihnen viel Kraft, Gesundheit und Durchhaltevermögen.

E. B., Januar 2021


  Zurück zu den Danksagungen