Wir können auch jung – Pädiatrie bei Kessler-Handorn

Seit 2020 gibt es nun die generalistische Pflegeausbildung, in der die bisherigen getrennten Ausbildungen Altenpflege, Kinderkrankenpflege und Krankenpflege in einer dreijährigen Ausbildung zusammengefasst wurden. Wenn die Auszubildenden den Abschluss als Pflegefachfrau/-mann erfolgreich absolviert haben, ist es Ihnen möglich in diesen verschiedenen Bereichen der Pflege zu arbeiten.

Die allgemeine Änderung der Ausbildung hat natürlich auch eine Änderung unserer hausinternen Ausbildung mit sich gebracht, der sich unser Ausbildungsteam engagiert angenommen hat. Nach ersten Erfahrungen hat sich zum Beispiel herausgestellt, dass der praktische Teil im Bereich Pädiatrie recht kurz kommt. Da unsere Ausbildungsleiterin Anna Altvater sehr viel Wert auf die Qualität unserer Ausbildung legt und die Auszubildenden in allen Belangen unterstützen möchte, hat sie den Wunsch nach einer hausinternen Vertiefung des Bereichs Pädiatrie geäußert.

In Tahnee Broschart (Foto rechts), unserer Qualitätsmanagementbeauftragten, hat sie direkt engagierte Unterstützung gefunden. Sie ist im Bereich der Ausbildung stark aktiv und gibt diverse Kurse. Durch das ausbildungsintegrierte Pflegestudium hat Tahnee Broschart nicht nur den Bachelor of Science, sondern auch die Examen in allen drei Pflegeberufen abgelegt. Mit ihrem Examen als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Berufserfahrung auf der Kinderintensivstation in der Kinderklinik hat sie damit die besten Voraussetzungen. Daher hat sie nicht lange gezögert und kurzerhand einen Pädiatriekurs für die Azubis von Kessler-Handorn ins Leben gerufen. Alle Auszubildenden des 1. Lehrjahres in der Generalistik konnten daran teilnehmen.

 

Schwerpunkt des Kurses waren grundpflegerische Maßnahmen wie Säuglingsbad und Wickeltechniken. Darüber hinaus wurde ein grundlegendes Verständnis von Hygiene und Hautpflege bei Säuglingen vermittelt. Ziel des Kurses war es, erste Berührungspunkte der generalistischen Auszubildenden im Umgang mit „Säuglingen“ zu schaffen und damit eine bessere Grundlage für die weitere Ausbildung zu bieten. Der Pädiatriekurs hat so großen Anklang gefunden, dass bereits über eine Fortsetzung nachgedacht wird.